New PDF release: Das Lied von Eis und Feuer 3. Der Thron der Sieben

By George R.R. Martin

Die Zeiten sind aus den fugen geraten. Der Sommer des Friedens und der F?lle, der zehn Jahre w?hrte, neigt sich dem ende zu, und der harte kalte wintry weather h?lt Einzug wie ein grimmiges Tier. Die zwei gro?en Anf?hrer, Lord Eddard Stark und Robert Baratheon, die lange Jahre den Frieden aufrechterhielten, sind tot. Da erscheint ein verh?ngnisvolles Omen am Himmel... Die seit langem erwartete Fortsetzung des alle Dimensionen sprengende Fantasy-Epos in der culture von J.R.R. Tolkien.

Show description

Read Online or Download Das Lied von Eis und Feuer 3. Der Thron der Sieben Königreiche. PDF

Best foreign language fiction books

Das Spiel Azad by Iain Banks, Rosemarie Hundertmarck PDF

SpielernaturenJernau Morat Gurgeh ist der beste Spieler in der KULTUR, und in allen Spielen ist er unschlagbar. Da hört er von dem Spiel Azad, das alle acht Jahre in Groasnachek in der Großen Magellanschen Wolke gespielt wird, dem Herrschaftsbereich des Imperiums. Gurgeh soll für die KULTUR an dem Spiel teilnehmen.

Download PDF by Richard Laymon: Die Show (Roman)

Eigentlich ist es ein ganz normaler Tag im August des Jahres 1963: Der kleine Ort Grandville ächzt unter der Sommerhitze, während zugleich eifrig Vorbereitungen für die große »Vampirshow« – eine artwork Dracula-Musical – getroffen werden, die am Abend stattfinden soll. Doch es ist der Tag, der das Leben dreier Jugendlicher für immer verändern wird.

Extra info for Das Lied von Eis und Feuer 3. Der Thron der Sieben Königreiche.

Sample text

Hier essen wir Fisch«, verkündete der Narr glücklich und winkte mit einem Barsch wie mit einem Zepter. »Unter dem Meer frißt der Fisch uns. « Ser Davos machte Platz auf der Bank. »Heute nacht sollten wir alle das Narrenkostüm tragen«, sagte er düster, als Cressen sich neben ihm niederließ, »denn unser Unternehmen ist töricht. Die rote Frau hat in ihren Flammen Siege gesehen, daher will Stannis auf seiner Forderung nach der Krone beharren, gleichgültig, wie viele Soldaten ihm folgen. « Cressen schob die Hände in die Ärmel, als fröstele er.

Das letzte Turnier war anders gewesen, dachte Sansa. König Robert hatte es zu Ehren ihres Vaters veranstaltet. Hohe Lords und berühmte Recken aus dem ganzen Reich waren zu diesem Wettstreit angereist, und die ganze Stadt hatte lebhaft daran teilgenommen. Sie erinnerte sich an all die Pracht, an das weite Feld der Pavillons entlang des Flusses, wo vor jeder Tür das Schild eines Ritters hing, an die langen Reihen seidener Wimpel, die im Wind flatterten, an den Glanz des blanken Stahls und der vergoldeten Sporen.

Der Blick eines Mannes, der auf sie fiel, würde dort verweilen, selbst der eines Maesters. Viele nannten sie eine Schönheit. Doch sie war nicht schön. Sie war rot, furchtbar und rot. »Ich... « »Ein Mann Eures Alters sollte aufpassen, wohin er die Füße setzt«, sagte Melisandre höflich. « Er kannte diesen Satz, der aus einem Gebet ihres Glaubens stammte. Das ist unwichtig, ich habe einen eigenen Glauben. »Nur Kinder fürchten die Nacht«, erwiderte er. In diesem Moment hörte er Flickenfratz, der sein Lied aufs neue anstimmte.

Download PDF sample

Rated 4.74 of 5 – based on 25 votes