Download e-book for iPad: Die Belgariad- Saga I. Kind der Prophezeiung. ( Fantasy). by David Eddings

By David Eddings

Show description

Read Online or Download Die Belgariad- Saga I. Kind der Prophezeiung. ( Fantasy). PDF

Best foreign language fiction books

Get Das Spiel Azad PDF

SpielernaturenJernau Morat Gurgeh ist der beste Spieler in der KULTUR, und in allen Spielen ist er unschlagbar. Da hört er von dem Spiel Azad, das alle acht Jahre in Groasnachek in der Großen Magellanschen Wolke gespielt wird, dem Herrschaftsbereich des Imperiums. Gurgeh soll für die KULTUR an dem Spiel teilnehmen.

Richard Laymon's Die Show (Roman) PDF

Eigentlich ist es ein ganz normaler Tag im August des Jahres 1963: Der kleine Ort Grandville ächzt unter der Sommerhitze, während zugleich eifrig Vorbereitungen für die große »Vampirshow« – eine artwork Dracula-Musical – getroffen werden, die am Abend stattfinden soll. Doch es ist der Tag, der das Leben dreier Jugendlicher für immer verändern wird.

Extra resources for Die Belgariad- Saga I. Kind der Prophezeiung. ( Fantasy).

Example text

Ich habe dem Jungen statt dessen einen sendarischen Pfennig gegeben. Wenn unser Murgo ein Grolim war, werden wir ihn dazu bringen, mir zu folgen. « Tante Pols Stimme klang traurig. »Es ist Zeit«, sagte Wolf. »Im Augenblick ist der Junge hier sicher, und ich muß fort. Es sind einige Dinge im Gange, auf die ich achtgeben muß. Wenn Murgos an abgelegenen Orten auftauchen, fange ich an, mir Sorgen zu machen. Wir tragen eine große Verantwortung. « fragte Tante Pol. »Einige Jahre, denke ich. « »Ich werde dich vermissen«, sagte Tante Pol leise.

Jede Seele ist hier«, sagte Faldor. « »Hier nicht, mein Freund«, antwortete Faldor. « »Einer meiner Landsleute hat vor einigen Jahren diesen Mann getroffen«, sagte der Murgo. « Garion, der am nächsten Tisch saß, beugte den Kopf tief über den Teller und lauschte so intensiv, daß er glaubte, seine Ohren müßten wachsen. »Wir haben hier einen Jungen namens Rundorig«, sagte Faldor. « Er deutete dorthin. »Nein«, sagte der Murgo und betrachtete Rundorig genau.

Es muß eine feine Sache sein, lesen zu können«, meinte Garion wehmütig. Der alte Mann sah ihn anscheinend überrascht an. « fragte er ungläubig. »Ich habe nie jemanden gefunden, der es mir beigebracht hätte«, antwortete Garion. « »Unsinn«, schnaubte Meister Wolf. »Ich werde mit deiner Tante darüber sprechen. Sie vernachlässigt ihre Verantwortung. « fragte Garion verblüfft. »Natürlich kann sie«, sagte Wolf und ging voran in die Taverne. « Der alte Mann schien über Garions Mangel an Bildung recht aufgebracht zu sein.

Download PDF sample

Rated 4.01 of 5 – based on 12 votes