New PDF release: Die CDU: Organisationsstrukturen, Politiken und

By Josef Schmid

Von Gerhard Lehmbruch Dass die Parteien in der Bundesrepublik Deutschland sich im institutio nellen Rahmen eines foderalen platforms entwickelt haben, hat ihre Struktur und Politik deutlich gepragt. Obwohl dies der Politikwissen schaft wohl vertraut ist, hat es die Parteienforschung bisher weitgehend versaumt, die zugrundeliegenden Vermittlungszusammenhange zu unter suchen. Andererseits hat auch die Foderalismusforschung der Rolle der Parteienstruktur fur das Funktionieren des Bundesstaates wenig Auf merksamkeit gewidmet. Mit der hier vorgelegten Arbeit leistet Josef Schmid einen wichtigen Beitrag zur Ausfullung dieser doppelten Forschungslucke. Die rechts und sozialwissenschaftliche Foderalismusdiskussion ist lange Zeit vom Zentralisierungsklischee beherrscht worden. Fur die politisch-admini strativen Beziehungen ist diese Interpretation zwar seit geraumer Zeit durch die Arbeiten von Scharpf und anderen zur "Politikverflechtung" korrigiert worden. Das Zentralisierungsklischee hat aber in der Partei enforschung weitergelebt und ist hier insbesondere auch auf die Ent wicklung der CDU angewendet worden. Die vorliegende Untersuchung zeigt, dass das auch hier die Entwicklungslinien und Einflussstrukturen erheblich verzeichnet. Dies muss nicht unbedingt zum Schluss fuhren, die CDU zeichne sich durch ihre foderativen Elemente vor anderen Parteien aus. Vielmehr denke ich, dass eine ahnlich angelegte Untersuchung auch fur die SPD nicht zu grundlegend anderen Ergebnissen kommen wurde. Schmids Arbeit ist aber auch ein wichtiger Beitrag zur Diskussion uber die bundesstaatliche "Politikverflechtung." Denn hier hat sich zu nehmend die Vorstellung von einem diesem approach eigentumlichen Im mobilismus in den Vordergrund gesc

Show description

Read Online or Download Die CDU: Organisationsstrukturen, Politiken und Funktionsweisen einer Partei im Föderalismus PDF

Similar german_10 books

New PDF release: Gabler Wirtschafts Informatik Lexikon

Professor Dr. Eberhard Stickel ist Lehrstuhlinhaber für Wirtschaftsinformatik an der Universität Frankfurt/Oder. Dr. Hans-Dieter Groffmann ist Director Account administration bei der Brokat Informationssysteme GmbH. Professor Dr. Karl-Heinz Rau ist Lehrstuhlinhaber an der Fachhochschule Pforzheim.

Download e-book for iPad: Gleiche Chancen im Sozialstaat? by Lutz Unterseher, Konrad Schacht (auth.), Carl Böhret, Garry

Used to be will move? Die Reihe move will die Aufmerksamkeit auf sozialwissenschaftliehe Da­ ten und Konzepte lenken, die den Politikern und Planem bei der Bestimmung von Reformzielen und deren Begründung helfen können. Dabei soll es vor allem auch darum gehen, die umfangreichen Erfahrungen zu verwerten, die bislang in der Auftragsforschung für die öffentliche Hand gesammelt werden konnten.

Download e-book for kindle: Implementierung von Strategien im Unternehmen by Alexander Tarlatt

Oft werden Unternehmensstrategien den in sie gesetzten Erwartungen nicht gerecht, da sie nur ineffizient oder gar nicht umgesetzt werden. Alexander Tarlatt präsentiert ein Konzept, das durch eine prozessuale Vorgehensweise dazu beiträgt, den Erfolg von Strategieimplementierungen zu erhöhen. Es gliedert sich in die Phasen Änderungsanalyse, Implementierungsrealisation, Implementierungskontrolle und Anpassungsanalyse.

Arbeiterjugendliche heute — Vom Mythos zur Realität: - download pdf or read online

Vgl. "Mit uns zieht die neue Zeit - der Mythos der Jugend," Hrsg. Thomas Koebner, Ralf-Peter Ja\tz, Frank Trommler, Frankfurt 1985 2 Vgl. I1se Brusis, Gewerkschaftsjugend muss sich den veranderten Anforderungen der Ju gend stellen, in: Gewerkschaftliche Monatshefte 2/1986, Themenschwerpunkt Jugend und Gewerkschaft.

Additional resources for Die CDU: Organisationsstrukturen, Politiken und Funktionsweisen einer Partei im Föderalismus

Sample text

41 11. Historische und aktuelle soziopolitische Umweltkonstellationen In den folgenden Abschnitten geht es darum, holzschnittartig einige partikulare Politikstrukturen der Länder aufzuzeigen. Deswegen wird ein kursorischer Rückblick auf historische Weichenstellungen in der Geschichte der einzelnen Länder und ihrer politischen Strömungen vollzogen. Der erste Untersuchungszeitraum bezieht sich auf die Entstehungsphase der Parteien; der zweite Zeitabschnitt umfaßt die politisch-ökonomische Krise am Ende der Weimarer Republik.

Jahrundert und der sozioökonomischen Grundlagen der Länder sowie durch einen kurzen Abriß der Entwicklung der einzelnen Landesverbände nach 1945 Rechnung getragen, während der Variationsgesichtspunkt durch den systematischen Vergleich von ausgewählten Umweltvariablen, internen Strukturen und Prozessen der Landesverbände und ihrer Politiken Eingang findet. Die Relationen zwischen Landes- und Bundesebene werden erfaßt durch die Analyse der jeweils zur Verfügung stehenden Ressourcen, der Identifikation unterschiedlicher Phasen und Rahmenbedingungen, sowie durch die Erhebung verschiedener Formen personeller, institutioneller und inhaltlich-sachlicher Verflechtungen.

102l. Das Fehlen eines Zentrums gilt nicht nur für den konstitutionellen und real-politischen, sondern auch für den kulturellen Bereich. Dies ist bislang wenig untersucht worden; stark typisiert lassen sich drei Traditionslinien der Verwaltung in den Ländern ausmachen: zum einen eine französisch beeinflußte, relativ liberale und reformorientierte in den süddeutschen Ländern, eine angelsächsisch geprägte, traditionell 45 "Policy Traditions" (Savage 1983). Letztere werden impliziert, wenn etwa in der baden-württembergischen Gewerbeförderung eine Linie von Steinbeis bis Späth gezogen wird (vgl.

Download PDF sample

Rated 4.59 of 5 – based on 27 votes