Karl-Dieter Opp's Die enttäuschten Revolutionäre: Politisches Engagement vor PDF

By Karl-Dieter Opp

Die sozial wissenschaftliche Literatur uber den Verlauf und die Probleme des Einigungsprozesses ist kaum mehr zu uberblicken. Welche neuen Erkennt nisse kann in dieser state of affairs ein weiteres Buch uber den Einigungsprozess bringen? Hinsichtlich der soziologischen und politikwissenschaftlichen Lite ratur ist zweierlei auffallig: in den meisten Schriften werden Veranderungs prozesse beschrieben und nicht erklart. Zweitens ist auffallig, dass politisches Engagement kaum behandelt wird. Es gibt keine Studien, in denen die Ent wicklung politischen Engagements in Ostdeutschland nach dem Umbruc- evtl. sogar im Vergleich zu Westdeutschland - detailliert beschrieben, ge schweige denn erklart wird. Dies ist schon ein erstaunlicher Tatbestand: Wurde guy nicht erwarten, dass nach einer erfolgreichen Revolution die Ent wicklung politischen Engagements ein zentraler Gegenstand der Trans formationsforschung wird? Die Literatur zum Vereinigungsprozess wird nicht nur von Sozialwissen schaftlern, sondern auch von Politikern, Journalisten, Intellektuellen (oder solchen, die sich dafur halten) und von fruheren Burgerrechtlern verfasst. Dies gilt etwa fur die Flut der Publikationen, die 1995, additionally funf Jahre nach der Vereinigung, erschienen sind. Es ist bemerkenswert, dass in dieser Litera tur die sozialwissenschaftliche Forschung speedy vollstandig ignoriert wird. Ein Beispiel ist das von der renommierten Wochenzeitung "Die Zeit" 1995 ver triebene Heft "Zeitpunkte" mit dem Thema "Vereint, doch nicht eins. Deutschland funf Jahre nach der Wiedervereinigung. " Ein einziger Sozial wissenschaftier ist unter den Autoren vert

Show description

Read or Download Die enttäuschten Revolutionäre: Politisches Engagement vor und nach der Wende PDF

Best german_10 books

Prof. Dr. Eberhard Stickel (auth.), Prof. Dr. Eberhard's Gabler Wirtschafts Informatik Lexikon PDF

Professor Dr. Eberhard Stickel ist Lehrstuhlinhaber für Wirtschaftsinformatik an der Universität Frankfurt/Oder. Dr. Hans-Dieter Groffmann ist Director Account administration bei der Brokat Informationssysteme GmbH. Professor Dr. Karl-Heinz Rau ist Lehrstuhlinhaber an der Fachhochschule Pforzheim.

Download PDF by Lutz Unterseher, Konrad Schacht (auth.), Carl Böhret, Garry: Gleiche Chancen im Sozialstaat?

Was once will move? Die Reihe move will die Aufmerksamkeit auf sozialwissenschaftliehe Da­ ten und Konzepte lenken, die den Politikern und Planem bei der Bestimmung von Reformzielen und deren Begründung helfen können. Dabei soll es vor allem auch darum gehen, die umfangreichen Erfahrungen zu verwerten, die bislang in der Auftragsforschung für die öffentliche Hand gesammelt werden konnten.

New PDF release: Implementierung von Strategien im Unternehmen

Oft werden Unternehmensstrategien den in sie gesetzten Erwartungen nicht gerecht, da sie nur ineffizient oder gar nicht umgesetzt werden. Alexander Tarlatt präsentiert ein Konzept, das durch eine prozessuale Vorgehensweise dazu beiträgt, den Erfolg von Strategieimplementierungen zu erhöhen. Es gliedert sich in die Phasen Änderungsanalyse, Implementierungsrealisation, Implementierungskontrolle und Anpassungsanalyse.

Download e-book for kindle: Arbeiterjugendliche heute — Vom Mythos zur Realität: by Franz Grubauer

Vgl. "Mit uns zieht die neue Zeit - der Mythos der Jugend," Hrsg. Thomas Koebner, Ralf-Peter Ja\tz, Frank Trommler, Frankfurt 1985 2 Vgl. I1se Brusis, Gewerkschaftsjugend muss sich den veranderten Anforderungen der Ju gend stellen, in: Gewerkschaftliche Monatshefte 2/1986, Themenschwerpunkt Jugend und Gewerkschaft.

Extra resources for Die enttäuschten Revolutionäre: Politisches Engagement vor und nach der Wende

Example text

Von diesen auf den ersten Blick plausibel erscheinenden Annahmen haben sich die Annahmen (2) und (3) in der Forschung nicht bestätigt. Es hat sich gezeigt, daß der wahrgenommene Einfluß von den Individuen im allgemeinen überschätzt wird. Es ist auch keineswegs so, daß in einer großen Gruppe alle Individuen glauben, sie seien nicht einflußreich. Wir finden vielmehr eine Verteilung der Art, daß es zwar einige Individuen gibt, die sich als nicht einflußreich ansehen, daß jedoch eine große Variationsbreite hinsichtlich des wahrgenommenen Einflusses besteht (siehe Finkei, Muller, und Opp 1989; Gibson 1989; Moe 1980; Muller und Opp 1986; Opp 1988, 1989).

Engagement Wahrnehmung staatlicher Verpflichtung Anmerkung: Der * symbolisiert einen Interaktionseffekt. Dies bedeutet, daß die Wirkung der Unzufrieden· heit von dem Ausmaß abhängt, in dem man den Staat für verpflichtet hält, für angemessene Le· bensverhältnisse zu sorgen. Folgende Frage wurde bisher nicht beantwortet: Welche Anreize für politisches Engagement werden verändert, wenn die Unzufriedenheit mit der Ressourcen-Ausstattung und die wahrgenommene staatliche Verpflichtung, die eigene Lebenssituation zu ändern, hoch sind?

H. daß Individuen in einer großen Gruppe einen so geringen Einfluß haben, daß er vernachlässigt werden kann, und daß dies auch - entsprechend Annahme 2 - so wahrgenommen wird. Von diesen auf den ersten Blick plausibel erscheinenden Annahmen haben sich die Annahmen (2) und (3) in der Forschung nicht bestätigt. Es hat sich gezeigt, daß der wahrgenommene Einfluß von den Individuen im allgemeinen überschätzt wird. Es ist auch keineswegs so, daß in einer großen Gruppe alle Individuen glauben, sie seien nicht einflußreich.

Download PDF sample

Rated 4.18 of 5 – based on 7 votes