New PDF release: Jelinek-Handbuch

By Pia Janke

Zu Leben, Werk und Rezeption der Nobelpreisträgerin. Das Handbuch umfasst Biografisches, künstlerische Kontexte, das feministische und politische Engagement der Autorin, ihre ästhetischen Strategien und Schreibverfahren. In den Besprechungen ihrer Werke geht es um inhaltliche und formale Aspekte ebenso wie um Entstehung, Quellen und Intertexte. Mit einem lexikalischen Teil zu Themen wie Frauenbilder, Heimat, Natur, Nationalsozialismus u. v. m. Das Kompendium greift die öffentlichen Debatten über die Autorin und Skandale auf.

Show description

Read Online or Download Jelinek-Handbuch PDF

Best foreign language fiction books

Read e-book online Das Spiel Azad PDF

SpielernaturenJernau Morat Gurgeh ist der beste Spieler in der KULTUR, und in allen Spielen ist er unschlagbar. Da hört er von dem Spiel Azad, das alle acht Jahre in Groasnachek in der Großen Magellanschen Wolke gespielt wird, dem Herrschaftsbereich des Imperiums. Gurgeh soll für die KULTUR an dem Spiel teilnehmen.

Download e-book for iPad: Die Show (Roman) by Richard Laymon

Eigentlich ist es ein ganz normaler Tag im August des Jahres 1963: Der kleine Ort Grandville ächzt unter der Sommerhitze, während zugleich eifrig Vorbereitungen für die große »Vampirshow« – eine artwork Dracula-Musical – getroffen werden, die am Abend stattfinden soll. Doch es ist der Tag, der das Leben dreier Jugendlicher für immer verändern wird.

Extra info for Jelinek-Handbuch

Sample text

Jelinek, Elfriede: Wehr spricht? In: Falter 12/1987. – Jelinek, Elfriede: Der Sinn des Obszönen. ): Frauen & Pornographie. Tübingen: Gehrke o. J. [1988], S. 102–103. – Jelinek, Elfriede: Zum 27. Parteitag.  13. – Jelinek, Elfriede: An uns selbst haben wir nichts. 1991. – Jelinek, Elfriede: Kriegsbeute des Männerwahns. 1993. – Jelinek, Elfriede: Stellungnahme zur Asyl- und Aufenthaltsgesetzgebung in Österreich. In: Broschüre zum Trauermarsch zum Asyl- und Aufenthaltsgesetz, 1994. – Jelinek, Elfriede: Wir waren nützliche Idioten.

Alice Schwarzer interviewt Elfriede Jelinek. In: Emma 7/1989, S. 50–55.  176–180. – Spanlang – Stadler, Franz: Mit sozialem Blick und scharfer Zunge. 1986. – Turrini, Peter: »Versuchte Existenz- und Menschenvernichtung«. 10. 1995. – Winter, Riki: Es ist keiner so niedrig, daß er nicht noch etwas Niedrigeres hätte: seine Frau. 1979. – Winter – Wisniewski, Jana: Maria Lassnig und I. Leben und Öffentlichkeit die Feministinnen. 1985. – Wodak, Ruth u. a. « Diskurshistorische Studien zum Nachkriegsantisemitismus.

Php? 2007. – Reimers, Inga: (Selbst-) Inszenierung – Praxis – Kunst. Eine kulturwissenschaftliche Annäherung an das »hybrid Gesamtkunstwerk ubermorgen. com«. Hamburg, Dipl. 2009. – Schwind, Elisabeth: Eine reiche Braut. 2011. – Sundermeier, Jörg: Inszenierung ihrer selbst. 2004. – Tacke, Alexandra: »Sie nicht als Sie«. Die Nobelpreisträgerin spricht »Im Abseits«. ): Autorinszenierungen. Autorschaft und literarisches Werk im Kontext der Medien. Würzburg: Königshausen & Neumann 2007, S. 191–207. – Vogel, Juliane: Oh Bildnis, oh Schutz vor ihm.

Download PDF sample

Rated 4.67 of 5 – based on 21 votes