Read e-book online Junge Familien in der Bundesrepublik: Familienalltag — PDF

By Volker Teichert (auth.), Volker Teichert (eds.)

Show description

Read Online or Download Junge Familien in der Bundesrepublik: Familienalltag — Familienumwelt Familienpolitik PDF

Best german_10 books

Download PDF by Prof. Dr. Eberhard Stickel (auth.), Prof. Dr. Eberhard: Gabler Wirtschafts Informatik Lexikon

Professor Dr. Eberhard Stickel ist Lehrstuhlinhaber für Wirtschaftsinformatik an der Universität Frankfurt/Oder. Dr. Hans-Dieter Groffmann ist Director Account administration bei der Brokat Informationssysteme GmbH. Professor Dr. Karl-Heinz Rau ist Lehrstuhlinhaber an der Fachhochschule Pforzheim.

Download e-book for kindle: Gleiche Chancen im Sozialstaat? by Lutz Unterseher, Konrad Schacht (auth.), Carl Böhret, Garry

Used to be will move? Die Reihe move will die Aufmerksamkeit auf sozialwissenschaftliehe Da­ ten und Konzepte lenken, die den Politikern und Planem bei der Bestimmung von Reformzielen und deren Begründung helfen können. Dabei soll es vor allem auch darum gehen, die umfangreichen Erfahrungen zu verwerten, die bislang in der Auftragsforschung für die öffentliche Hand gesammelt werden konnten.

Download e-book for kindle: Implementierung von Strategien im Unternehmen by Alexander Tarlatt

Oft werden Unternehmensstrategien den in sie gesetzten Erwartungen nicht gerecht, da sie nur ineffizient oder gar nicht umgesetzt werden. Alexander Tarlatt präsentiert ein Konzept, das durch eine prozessuale Vorgehensweise dazu beiträgt, den Erfolg von Strategieimplementierungen zu erhöhen. Es gliedert sich in die Phasen Änderungsanalyse, Implementierungsrealisation, Implementierungskontrolle und Anpassungsanalyse.

Download PDF by Franz Grubauer: Arbeiterjugendliche heute — Vom Mythos zur Realität:

Vgl. "Mit uns zieht die neue Zeit - der Mythos der Jugend," Hrsg. Thomas Koebner, Ralf-Peter Ja\tz, Frank Trommler, Frankfurt 1985 2 Vgl. I1se Brusis, Gewerkschaftsjugend muss sich den veranderten Anforderungen der Ju gend stellen, in: Gewerkschaftliche Monatshefte 2/1986, Themenschwerpunkt Jugend und Gewerkschaft.

Extra info for Junge Familien in der Bundesrepublik: Familienalltag — Familienumwelt Familienpolitik

Sample text

Ein Vergleich von "Normalhaushalten" und den Haushalten von Ein-Eltem-Familien macht deutlich, daB hinsichtlich des Status der Wohnung AlIeinerziehende in einem hohen Ma6e benachteiligt sind. Weit weniger als der Durchschnitt sind Haus- oder Wohnungseigentiimer, weit mehr leben in einem UntermieterverhaItnis. Dariiber hinaus mussen AlIeinerziehende hOhere Mieten in Kauf nehmen. Dabei sind von allen AlIeinerziehenden die ledigen Mutter am schlechtesten gestelIt (Swientek 1984, 52). 36 Neben die Mehrfachbelastungen von Beruf und Familie, der schlechten finanziellen und raumlichen Situation treten noch die erh6hten psychischen Anforderungen, die daraus entstehen, alleine fur das Kind verantwortlich zu sein und das erzieherische Rollenset des fehlenden Partners ersetzen zu miissen.

Waren 1950 erst 6 % der Arbeiterfamilien Haus- und Wohnungseigentiimer, so stieg diese Quote 1968 auf 32 % und 1977 auf 39 % (Mooser 1983, 288). Veriinderte Wohnerfahrungen, insbesondere mehr Raum pro Person (auch eigene Kinderzimmer setzten sich mehr und mehr durch) und mehr Komfort, bedeuten zugleich eine Erweiterung der Moglichkeiten der Gestaltung des Familienlebens. Vor allem werden damit auch Spielriiume fUr ein Eigenleben und fUr die Wahrnehmung der Individualitat der Haushaltsmitglieder eroffnet (Pieper 1980; Rerrich 1987, 120; (siehe auch den Beitrag von Vaskovics in diesem Band).

Veriinderungstendenzen der subjektiven Orientierungen Was aber veranlaBt Menschen nieht den traditionellen Weg von Ehe und Familie zu gehen? Warum wenden sich immer mehr, vor allem jungere Personen, anderen Formen der privaten LebensfUhrung zu? Welche Erwartungen und Hoffnungen werden mit alternativen Lebensformen verbunden? Entscheidend fUr den Wandel der Einstellung, vor allemjungerer Personen, gegenuber anderen moglichen Lebensformen sind die grundlegend veriinder46 ten familialen Vorerfahrungen.

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 12 votes