Read e-book online Klonk!: Ein Scheibenwelt-Roman PDF

By Terry Pratchett

„Klonk!“ So klang es, als Zwergenaxt auf Trollkeule traf, damals, bei der historischen Schlacht von Koomtal. Und wenn Sam Mumm, Kommandeur der Stadtwache von Ankh-Morpork, nicht schleunigst den Mord an einem stadtbekannten Zwerg und Aufrührer aufklärt, droht sich die Geschichte zu wiederholen. Diesmal aber direkt vor seiner Haustür. additionally geht Sam Mumm noch der winzigsten Spur nach und stellt sich tapfer der Dunkelheit entgegen, während allenthalben Fanatiker die Kriegstrommeln rühren …

• 2008 feiert die Scheibenwelt ihr 25-jähriges Jubiläum und Terry Pratchett seinen 60. Geburtstag mit einer journey durch Europa.

Show description

Read Online or Download Klonk!: Ein Scheibenwelt-Roman PDF

Best foreign language fiction books

Download e-book for kindle: Das Spiel Azad by Iain Banks, Rosemarie Hundertmarck

SpielernaturenJernau Morat Gurgeh ist der beste Spieler in der KULTUR, und in allen Spielen ist er unschlagbar. Da hört er von dem Spiel Azad, das alle acht Jahre in Groasnachek in der Großen Magellanschen Wolke gespielt wird, dem Herrschaftsbereich des Imperiums. Gurgeh soll für die KULTUR an dem Spiel teilnehmen.

Download PDF by Richard Laymon: Die Show (Roman)

Eigentlich ist es ein ganz normaler Tag im August des Jahres 1963: Der kleine Ort Grandville ächzt unter der Sommerhitze, während zugleich eifrig Vorbereitungen für die große »Vampirshow« – eine paintings Dracula-Musical – getroffen werden, die am Abend stattfinden soll. Doch es ist der Tag, der das Leben dreier Jugendlicher für immer verändern wird.

Additional info for Klonk!: Ein Scheibenwelt-Roman

Sample text

Vielleicht war es provozierend, einen Troll mitzubringen, aber bei den Göttern, Detritus war ein Bürger, wie alle anderen. « Ah, ja. Wie schlimm die Dinge auch standen, es gab immer die Möglichkeit, dass sie noch schlimmer wurden… Er holte den klugen braunen Kasten hervor und öffnete ihn. Ein kleiner grüner Kobold mit spitzen Ohren blickte zu ihm auf, und sein Gesicht zeigte jenes sehnsüchtige, hoffnungslose Lächeln, das Mumm in verschiedenen Variationen kannte und fürchtete. »Guten Morgen, Hier Namen Einfügen!

Tief in seinem Innern wusste er, dass der Tanz an einer Stange in Kleidung, die man als Zahnseide verwenden konnte, keine Kunst war, wohingegen gemalte Frauen, die mit nicht mehr als einem Lächeln und einem Bündel Weintrauben bekleidet auf einem Bett lagen, gute solide Kunst darstellten. Aber es fiel ihm schwer, zu benennen, warum das so war. »Keine Urnen«, sagte er schließlich. «, fragte Nobby. »Nackte Frauen sind nur dann Kunst, wenn auf dem Bild auch eine Urne zu sehen ist«, sagte Fred Colon.

Ich habe die Schläger hier. Nein? Vielleicht ist dir das stets beliebte ›Schätz mein Gewicht in Schweinen‹ lieber. Ich könnte auch eine deiner Lieblingsmelodien pfeifen. Meine iSUMM™-Funktionen geben mir die Möglichkeit, mich an tausendfünfhundert deiner…« »Du könntest versuchen zu lernen, ihn richtig zu gebrauchen, Herr«, sagte Angua, als Mumm erneut den Deckel schloss. Ein protestierendes Quieken drang aus dem Kasten. »Ich habe ein Modell benutzt«, sagte Mumm. »Ja, als Türstopper«, polterte Detritus hinter ihm.

Download PDF sample

Rated 4.84 of 5 – based on 7 votes