Modellierung des Kraftwerkeinsatzes: Der Nutzen dynamischer - download pdf or read online

By Bernd M. Junker

Deregulierung und Liberalisierung verändern das wettbewerbliche Umfeld der Energieversorgungsunternehmen. In immer mehr Ländern durchlaufen die entsprechenden Märkte, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen, einen grundlegenden Transformationsprozess. Die hiermit verbundenen Veränderungen stellen oft hohe Anforderungen an früher monopolistisch ausgerichtete Unternehmen. Dies gilt auch für die Kunden, denen sich im Zuge neuer gesetzlicher Regelungen Quellen der Einnahmeerzielung eröffnen.

Bernd M. Junker stellt das Konzept der dynamischen Produktionskorrespondenzen vor und wendet es auf produktionstechnische Entscheidungsprozesse an. Der Fokus der diskutierten Anwendungen liegt auf der Kraftwerkeinsatzplanung. Der Autor zeigt, dass zahlreiche Fragestellungen auf einfache Weise beschreibbar sind und dass die Lösung des jeweiligen mathematischen Modells oft mit Hilfe von Excel-Tabellen hergeleitet werden kann. Untersucht werden Pumpspeicherkraftwerke, self sufficient strength manufacturer u. a. in liberalisierten Märkten.

Show description

Read or Download Modellierung des Kraftwerkeinsatzes: Der Nutzen dynamischer Produktionskorrespondenzen PDF

Similar german_10 books

New PDF release: Gabler Wirtschafts Informatik Lexikon

Professor Dr. Eberhard Stickel ist Lehrstuhlinhaber für Wirtschaftsinformatik an der Universität Frankfurt/Oder. Dr. Hans-Dieter Groffmann ist Director Account administration bei der Brokat Informationssysteme GmbH. Professor Dr. Karl-Heinz Rau ist Lehrstuhlinhaber an der Fachhochschule Pforzheim.

Gleiche Chancen im Sozialstaat? - download pdf or read online

Was once will move? Die Reihe move will die Aufmerksamkeit auf sozialwissenschaftliehe Da­ ten und Konzepte lenken, die den Politikern und Planem bei der Bestimmung von Reformzielen und deren Begründung helfen können. Dabei soll es vor allem auch darum gehen, die umfangreichen Erfahrungen zu verwerten, die bislang in der Auftragsforschung für die öffentliche Hand gesammelt werden konnten.

Download PDF by Alexander Tarlatt: Implementierung von Strategien im Unternehmen

Oft werden Unternehmensstrategien den in sie gesetzten Erwartungen nicht gerecht, da sie nur ineffizient oder gar nicht umgesetzt werden. Alexander Tarlatt präsentiert ein Konzept, das durch eine prozessuale Vorgehensweise dazu beiträgt, den Erfolg von Strategieimplementierungen zu erhöhen. Es gliedert sich in die Phasen Änderungsanalyse, Implementierungsrealisation, Implementierungskontrolle und Anpassungsanalyse.

New PDF release: Arbeiterjugendliche heute — Vom Mythos zur Realität:

Vgl. "Mit uns zieht die neue Zeit - der Mythos der Jugend," Hrsg. Thomas Koebner, Ralf-Peter Ja\tz, Frank Trommler, Frankfurt 1985 2 Vgl. I1se Brusis, Gewerkschaftsjugend muss sich den veranderten Anforderungen der Ju gend stellen, in: Gewerkschaftliche Monatshefte 2/1986, Themenschwerpunkt Jugend und Gewerkschaft.

Additional info for Modellierung des Kraftwerkeinsatzes: Der Nutzen dynamischer Produktionskorrespondenzen

Example text

O. E. d. A. sei die zweite Alternative angenommen, d. h. Y2 entspricht einem Wärmestrom Q. Technisch realisiert wird dies durch einen (idealen) Wärmetauscher, mit dessen Hilfe der eigentliche Nutz- oder Prozeßdampf erst am Ort der Systemgrenze produziert wird. Eine gesonderte Massenbilanz ist nicht zu berücksichtigen. Auch der Brennstoffeinsatz und die massenstrombehafteten Verluste werden nicht auf Basis der Massenströme, sondern direkt als Leistungen angegeben, so daß die Bilanzierung ausschließlich auf physikalischen Leistungen in MW basiert.

Entscheidungen über Investition oder Desinvestition sind nicht zu treffen. Gleiches gelte auch für Personalanpassungen oder andere Anpassungen, die mit als fix anzusehenden Zahlungsverpflichtungen verbunden sind. Aufgrund der vorausgesetzten Fristigkeit müssen bei der Modellbildung nur solche Kosten berücksichtigt werden, die (kurzfristig) variabel sind. Dies seien hier ausschließlich die Brennstoflkosten. Auch bei den Leistungen werden nur solche berücksichtigt, die mit kurzfristig steuerbaren Erlösen verbunden sind.

Zum anderen handelt es sich um die für die Anwendung des ersten Hauptsatzes der Thermodynamik unerläßliche Systemgrenze. Wie bereits erläutert, sind beide Systemgrenzen kompatibel. Input und Output der dynamischen Produktionskorrespondenz stimmen formal mit denen der thermodynamischen Bilanzierung überein. Über die Systemgrenze wird dem (Produktions- )System Kraftwerk die Brennstoffieistung zugeführt. Für die - hier einzige - Inputgeschwindigkeit Einzelkraftwerk 27 gilt Xl = QB. Die Outputgeschwindigkeiten sind Y1 = P und Y2 = Q.

Download PDF sample

Rated 4.98 of 5 – based on 15 votes