Opfer Sozialstaat: Gemeinsame Ursachen und Hintergründe von - download pdf or read online

By Wolfgang J. Schäfer

Warum es für so viele gerechtfertigt erscheint, Sozialleistungen zu missbrauchen, Steuern zu hinterziehen und schwarz zu arbeiten und used to be die gemeinsamen Ursachen und Hintergründe dieser ,sozialen Devianz' sind, dürfte nicht nur für Soziologen oder Kriminologen von Interesse sein. Das vorliegende Buch richtet sich an Wissenschaftler unterschiedlichster Fachrichtungen und an das am Thema interessierte breite Publikum. Es analysiert eine state of affairs, in der die Täter zugleich die Opfer sind und geht letztlich alle Bürger des ,Opfers Sozialstaat' an.

Show description

Read or Download Opfer Sozialstaat: Gemeinsame Ursachen und Hintergründe von Steuerhinterziehung, Schwarzarbeit und Leistungsmissbrauch PDF

Best german_10 books

Prof. Dr. Eberhard Stickel (auth.), Prof. Dr. Eberhard's Gabler Wirtschafts Informatik Lexikon PDF

Professor Dr. Eberhard Stickel ist Lehrstuhlinhaber für Wirtschaftsinformatik an der Universität Frankfurt/Oder. Dr. Hans-Dieter Groffmann ist Director Account administration bei der Brokat Informationssysteme GmbH. Professor Dr. Karl-Heinz Rau ist Lehrstuhlinhaber an der Fachhochschule Pforzheim.

Read e-book online Gleiche Chancen im Sozialstaat? PDF

Was once will move? Die Reihe move will die Aufmerksamkeit auf sozialwissenschaftliehe Da­ ten und Konzepte lenken, die den Politikern und Planem bei der Bestimmung von Reformzielen und deren Begründung helfen können. Dabei soll es vor allem auch darum gehen, die umfangreichen Erfahrungen zu verwerten, die bislang in der Auftragsforschung für die öffentliche Hand gesammelt werden konnten.

Alexander Tarlatt's Implementierung von Strategien im Unternehmen PDF

Oft werden Unternehmensstrategien den in sie gesetzten Erwartungen nicht gerecht, da sie nur ineffizient oder gar nicht umgesetzt werden. Alexander Tarlatt präsentiert ein Konzept, das durch eine prozessuale Vorgehensweise dazu beiträgt, den Erfolg von Strategieimplementierungen zu erhöhen. Es gliedert sich in die Phasen Änderungsanalyse, Implementierungsrealisation, Implementierungskontrolle und Anpassungsanalyse.

Download PDF by Franz Grubauer: Arbeiterjugendliche heute — Vom Mythos zur Realität:

Vgl. "Mit uns zieht die neue Zeit - der Mythos der Jugend," Hrsg. Thomas Koebner, Ralf-Peter Ja\tz, Frank Trommler, Frankfurt 1985 2 Vgl. I1se Brusis, Gewerkschaftsjugend muss sich den veranderten Anforderungen der Ju gend stellen, in: Gewerkschaftliche Monatshefte 2/1986, Themenschwerpunkt Jugend und Gewerkschaft.

Additional info for Opfer Sozialstaat: Gemeinsame Ursachen und Hintergründe von Steuerhinterziehung, Schwarzarbeit und Leistungsmissbrauch

Sample text

Nicht zuletzt können Wohlhabende den Rechtsweg ausschöpfen und damit ihre Strafen reduzieren (vgl. Gnahs/Janneck 1979: 211). eiten sowohl zur Steuerhinterziehung, als auch zur Steuerumgehung und -vermeidung als Privathaushalte (vgl. ommen bessere als die mit niedrigeren (vgl. Gretschmann 1984: 112; Bayer/Reichl 1997: 89). ,Karussellgeschäften" erfolgreich bekämpfen kann, wird sich noch zeigen müssen. Immerhin erhöht sich durch die mit diesem Gesetz eingefUhrte Möglichkeit des Finanzamtes, unangemeldet vor Ort prüfen zu dürfen, deutlich die Autäeckungswahrscheinlichkeit von Steuerdelikten (vgl.

Angesichts der geringen Zahl von Steuerfahndern mussten die meisten Betriebe, statistisch betrachtet,29 erst im Intervall vieler Jahre mit Betriebsprüfungen rechnen. 2002 müssen Kontrollen des Finanzamtes vor Ort in den Unternehmen nicht mehr angemeldet werden und besteht der Straftatbestand der "schweren Steuerhinterziehung", der strenger bestraft werden kann als bisher (vgl. 2001: 16). Auf die Überlastung der Finanzämter konnten und können sich aber auch Privatpersonen nach wie vor verlassen.

982,7 Mrd. Bruttolohn- und -gehaltssumme aus unselbst. Arb. in DM 690,2 Mrd. 796,5 Mrd. 518,8 Mrd /' Bruttoeinkommen aus Unternehmertätigkeit und Vennögen in DM 275,7 Mrd. 380,4 Mrd. 567,6 Mrd. 715,6 Mrd. 828,7 Mrd. ug von Erstattungen des Bundesamtesflir Finanzen (vgl. Statistisches Bundesamt 1998: 510) 4 Durch Anderung des Berechnungsverfahrens smd dIe Zahlen für 2000 mcht mehr vergleIchbar. Die Entwicklung des Steueraufkommens der letzten Jahre wird durch den Vergleich mit der oben skizzierten Einkommensentwicklung besonders interessant.

Download PDF sample

Rated 4.07 of 5 – based on 38 votes