Get Personalentwicklung und betriebliche Mitbestimmung: Eine PDF

By Manfred Auer

Wegen des Stellenwertes der Personalentwicklung für die Arbeitsplatzsicherheit und die Karrierechancen der Arbeitnehmer werden sich auch die Betriebsräte zunehmend auf das betriebspolitische Terrain "Personalentwicklung" begeben müssen.

Show description

Read or Download Personalentwicklung und betriebliche Mitbestimmung: Eine mikropolitische Analyse PDF

Similar german_10 books

New PDF release: Gabler Wirtschafts Informatik Lexikon

Professor Dr. Eberhard Stickel ist Lehrstuhlinhaber für Wirtschaftsinformatik an der Universität Frankfurt/Oder. Dr. Hans-Dieter Groffmann ist Director Account administration bei der Brokat Informationssysteme GmbH. Professor Dr. Karl-Heinz Rau ist Lehrstuhlinhaber an der Fachhochschule Pforzheim.

Lutz Unterseher, Konrad Schacht (auth.), Carl Böhret, Garry's Gleiche Chancen im Sozialstaat? PDF

Used to be will move? Die Reihe move will die Aufmerksamkeit auf sozialwissenschaftliehe Da­ ten und Konzepte lenken, die den Politikern und Planem bei der Bestimmung von Reformzielen und deren Begründung helfen können. Dabei soll es vor allem auch darum gehen, die umfangreichen Erfahrungen zu verwerten, die bislang in der Auftragsforschung für die öffentliche Hand gesammelt werden konnten.

Download PDF by Alexander Tarlatt: Implementierung von Strategien im Unternehmen

Oft werden Unternehmensstrategien den in sie gesetzten Erwartungen nicht gerecht, da sie nur ineffizient oder gar nicht umgesetzt werden. Alexander Tarlatt präsentiert ein Konzept, das durch eine prozessuale Vorgehensweise dazu beiträgt, den Erfolg von Strategieimplementierungen zu erhöhen. Es gliedert sich in die Phasen Änderungsanalyse, Implementierungsrealisation, Implementierungskontrolle und Anpassungsanalyse.

Read e-book online Arbeiterjugendliche heute — Vom Mythos zur Realität: PDF

Vgl. "Mit uns zieht die neue Zeit - der Mythos der Jugend," Hrsg. Thomas Koebner, Ralf-Peter Ja\tz, Frank Trommler, Frankfurt 1985 2 Vgl. I1se Brusis, Gewerkschaftsjugend muss sich den veranderten Anforderungen der Ju gend stellen, in: Gewerkschaftliche Monatshefte 2/1986, Themenschwerpunkt Jugend und Gewerkschaft.

Additional resources for Personalentwicklung und betriebliche Mitbestimmung: Eine mikropolitische Analyse

Sample text

Die Besonderheit von organisationsübergreifenden, sozusagen gesellschaftlichen Rechtsnormen im Unterschied zu organisationsspezifischen Regelungen liegt nicht zuletzt in ihrem symbolischen Charakter. Rosenbaum (1982, 422f) meint dazu: "Das wirkt weniger über die latente Drohung mit dem staatlichen Sankionsapparat. Die Mobilisierbarkeit des Gerichts symbolisiert vielmehr den höheren Grad der Verbindlichkeit, die Öffentlichkeit und Bedeutsarnkeit, die Allgemeingültigkeit und die Legitimität der Norm".

Konomische Dimension Ökonomische Ressourcen und ökonomisches Handeln sind sozusagen "selbstverständliche" Aspekte in Wirtschafts organisationen. Die Thematisierung von Ökonomie als Moment der Herrschaftsordnung bzw der Machtausübung in Organisationen ist - insbesondere in der Betriebswirtschaftslehre - schon sehr viel weniger selbstverständlich (vgl Ortmann/ua 1990, 50ff). Die ökonomische Dimension von Politik ist insofern eine besondere, als in privatwirtschaftlichen Organisationen die ökonomische Existenz die absolute Grenze der Herrschaftsausübung und des (mikro) politischen Handelns darstellt.

Um die Entstehung von Leitbildern zu verstehen, ist einerseits wichtig, diese in Zusammenhang mit dem Verhältnis von Organisation und Umwelt zu sehen (vgl ebenda, 62): Diejenigen Akteure, die an der Entstehung und Verfestigung von organisationalen Leitbildern beteiligt sind, sind konfrontiert mit "interpretativen Schemata" (ebenda), die einen Gegenstand, eine Problemlage usw vorstrukturieren. Es geht dabei dann nicht 15 Eine ganz ähnliche Konstruktion ist die der Einstellungs- oder Orientierungsmuster, als relativ stabile individuelle Haltungen gegenüber Personen, Objekten oder Situationen.

Download PDF sample

Rated 4.41 of 5 – based on 25 votes