Download PDF by Göttrik Wewer (auth.), Hans-Hermann Hartwich, Göttrik Wewer: Regieren in der Bundesrepublik V: Souveränität, Integration,

By Göttrik Wewer (auth.), Hans-Hermann Hartwich, Göttrik Wewer (eds.)

Show description

Read or Download Regieren in der Bundesrepublik V: Souveränität, Integration, Interdependenz — Staatliches Handeln in der Außen- und Europapolitik PDF

Best german_10 books

Download e-book for kindle: Gabler Wirtschafts Informatik Lexikon by Prof. Dr. Eberhard Stickel (auth.), Prof. Dr. Eberhard

Professor Dr. Eberhard Stickel ist Lehrstuhlinhaber für Wirtschaftsinformatik an der Universität Frankfurt/Oder. Dr. Hans-Dieter Groffmann ist Director Account administration bei der Brokat Informationssysteme GmbH. Professor Dr. Karl-Heinz Rau ist Lehrstuhlinhaber an der Fachhochschule Pforzheim.

Get Gleiche Chancen im Sozialstaat? PDF

Used to be will move? Die Reihe move will die Aufmerksamkeit auf sozialwissenschaftliehe Da­ ten und Konzepte lenken, die den Politikern und Planem bei der Bestimmung von Reformzielen und deren Begründung helfen können. Dabei soll es vor allem auch darum gehen, die umfangreichen Erfahrungen zu verwerten, die bislang in der Auftragsforschung für die öffentliche Hand gesammelt werden konnten.

Download e-book for kindle: Implementierung von Strategien im Unternehmen by Alexander Tarlatt

Oft werden Unternehmensstrategien den in sie gesetzten Erwartungen nicht gerecht, da sie nur ineffizient oder gar nicht umgesetzt werden. Alexander Tarlatt präsentiert ein Konzept, das durch eine prozessuale Vorgehensweise dazu beiträgt, den Erfolg von Strategieimplementierungen zu erhöhen. Es gliedert sich in die Phasen Änderungsanalyse, Implementierungsrealisation, Implementierungskontrolle und Anpassungsanalyse.

Download e-book for kindle: Arbeiterjugendliche heute — Vom Mythos zur Realität: by Franz Grubauer

Vgl. "Mit uns zieht die neue Zeit - der Mythos der Jugend," Hrsg. Thomas Koebner, Ralf-Peter Ja\tz, Frank Trommler, Frankfurt 1985 2 Vgl. I1se Brusis, Gewerkschaftsjugend muss sich den veranderten Anforderungen der Ju gend stellen, in: Gewerkschaftliche Monatshefte 2/1986, Themenschwerpunkt Jugend und Gewerkschaft.

Additional info for Regieren in der Bundesrepublik V: Souveränität, Integration, Interdependenz — Staatliches Handeln in der Außen- und Europapolitik

Example text

Die Sowjetunion übte eine ähnliche Funktion in bezug auf die DDR aus. In einigen Bereichen - so in der Alliierten Luftsicherheitszentrale - und unter bestimmten Bedingungen - so bei den Verhandlungen über das BerlinAbkommen - übten alle Vier Mächte ihre Rechte auch weiterhin gemeinsam aus. Bei den Verhandlungen über das Vier-Mächte-Abkommen über Berlin und beim Beitritt der beiden deutschen Staaten zur Organisation der Vereinten Nationen traten daher jeweils die Vier Mächte in Aktion, da ihre Rechte im Hinblick auf Deutschland als Ganzes berührt waren.

Folgt man diesem Gedankengang, so würden - historisch gesehen - die Ablösung des Besatzungsregimes 1955 oder die Aufhebung aller alliierten Vorbehaltsrechte im Zuge der deutschen Vereinigung 1990 für die Außenpolitik der Bundesrepublik sehr viel geringere politische Zäsuren darstellen, als bisher angenommen wurde. 3. Die Rechte und Verantwortlichkeiten der Drei Mächte Eingeschränkte Souveränität und Abhängigkeit von den Alliierten waren Geburtsfehler der Bundesrepublik Deutschland. 1949, auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges, wurde sie von den drei Westmächten aus der Erbmasse des 1945 vernichtend geschlagenen und militärisch besetzten Dritten Reiches erschaffen.

165-195 Nolte, Detlef, 1990: Der Unterausschuß für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe im Deutschen Bundestag, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 21, Heft 4, S. 560-563 Oberndörfer, Dieter, 1991: Die offene Republik. Br. ): Weltprobleme, 3. , (Lizenzausgabe) Bonn Pflüger, Friedbert, 1987: Von Heuss bis Weizsäcker: Hüter des Grundkonsenses. a. ): Demokratie und Diktatur, S. 383-399 Rentzsch, Wolfgang, 1989: Die deutschen Länder und Europa: Landesregierungen zwischen lntegrationsfurcht und -hoffnung, in: Zeitschrift fiir Parlamentsfragen 20, Heft 4, S.

Download PDF sample

Rated 4.32 of 5 – based on 27 votes