Read e-book online Regulierung der Ad-hoc-Publizität: Ein Beitrag zur PDF

By Rolf Uwe Fülbier

Dr. Rolf Uwe Fülbier promovierte am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. Internationale Unternehmensrechnung (Dr. Bernhard), der Universität Münster. Er ist derzeit Habilitand von Professor Pellens an der Ruhr-Universität Bochum.

Show description

Read or Download Regulierung der Ad-hoc-Publizität: Ein Beitrag zur ökonomischen Analyse des Rechts PDF

Best management science books

Download PDF by Dennis P. Miller: Building a Project Work Breakdown Structure: Visualizing

Most folks don't really comprehend an idea till they could visualize it. this is applicable to all fields, together with undertaking administration. tips on how to successfully deal with initiatives is to assist your staff visualize the outcome in addition to the stairs had to in attaining that end result. support Your crew Visualize definitely the right route to good fortune construction a venture paintings Breakdown constitution: Visualizing goals, Deliverables, actions, and Schedules employs a diagram method of venture making plans and scheduling.

Women Leaders at Work - download pdf or read online

"Women Leaders at paintings strains the private existence judgements taken by way of ladies who discovered how one can in attaining greatness of their paintings. every one tale is fascinating. yet, jointly, the tales offer suggestion. They illustrate how actual girls of various skills from different backgrounds traversed rather various paths, seized possibilities offered in lots of guises, and located how one can in attaining and to give a contribution to society.

Financial Management Practices: An Empirical Study of Indian by P.K. Jain, Shveta Singh, Surendra Singh Yadav PDF

Monetary administration practices tend to have a marked influence at the monetary functionality of a company company. as a result, sound monetary decisions/practices can give a contribution in the direction of assembly the specified target of getting ecocnomic operations. This topic assumes paramount importance in view of the current dynamic and turbulent company atmosphere, which has produced extra excessive festival and smaller revenue margins the world over.

Get Nice Companies Finish First: Why Cutthroat Management Is PDF

The period of authoritarian cowboy CEOs like Jack Welch and Lee Iacocca is over. In an age of accelerating transparency and entry, it simply doesn’t pay to be a jerk—to staff, shoppers, opponents, or a person else. In great businesses end First, Shankman, a pioneer in glossy PR, advertising, ads, social media, and customer support, profiles the famously great executives, marketers, and firms which are atmosphere the traditional for achievement during this new collaborative global.

Extra info for Regulierung der Ad-hoc-Publizität: Ein Beitrag zur ökonomischen Analyse des Rechts

Example text

Bei langfristigen Kreditbeziehungen zwischen Unternehmen ergeben. Der organisierte Kapitalmarkt ist dahingegen ein durch Regulierung oder Gewohnheit institutionalisierter und dauerhaft organisierter Markt, der in der Regel einer staatlichen Aufsicht unterliegt4 . Die ausgeprägteste Form dieses Marktes ist die Börse, unter der eine MarktveranstaItung zu verstehen ist, die hinsichtlich des Ortes, der Zeit, der Marktteilnehmer und des Ablaufs genau geregelt ist. Neben den standardisierten Handelsusancen, der örtlichen Konzentration von Angebot und Nachfrage sowie der regelmäßigen Veranstaltungsdurchführung stellt insbesondere die Fungibilität der gehandelten Wertpapiere5 ein wesentliches Charakteristikum der Börse dar6 • Neben der sachlichen, auf das gehandelte Wirtschaftsobjekt abstellenden Marktabgrenzung muß der Kapitalmarkt auch nach räumlichen und zeitlichen Kriterien abgegrenzt werden.

Gowland (Regulation, 1990) S. 3. Vgl. zur Wortbedeutung von Freiheit ausführlich von Hayek (Verfassung der Freiheit, 1983) S. 13 - 29; ähnlich von Hayek (Recht, Band 3, 1981) S. 154; von Weizsäcker (Staatliche Regulierung, 1982) S. 325 - 326. Vgl. von Hayek (Recht, Band 1, 1980) S. 65 - 69, 73, der allerdings in beiden Fällen von "Regeln" spricht. oder Einschränkungen individueller Eigentumsrechtel stehen im Vordergrund. Jede Festlegung mittelbar oder unmittelbar wirkender Regeln, die über ein nicht mehr freies individuelles Entscheidungsverhalten die Interaktion zwischen den Wirtschaftssubjekten beeinflussen, kann dann als Regulierung bezeichnet werden.

Die auf dem Kapitalmarkt agierenden Anleger sind die primären Adressaten der Adhoc-Publizität. Dabei handelt es sich aber um keine Beschränkung auf diese Gruppe. Da Publizität mit Adressatenbegrenzung einen terminologischen Widerspruch darstelle, ist die Ad-hoc-Publizität auf diese Adressatengruppe lediglich ausgerichtet, ohne die sonstige Öffentlichkeit auszuschließen. Die Möglichkeit der Kenntnisnahme durch jedermann ist auch bei der Ad-hoc-Publizität gegeben, so daß das Öffentlichkeitspostulat der Publizität gewahrt bleibt.

Download PDF sample

Rated 4.49 of 5 – based on 34 votes