Get Technische Thermodynamik: Einführung in Grundlagen und PDF

By Anton Pischinger

1m Jahre 1948 erschien im H.ahmen der Schriftenreihe "Ausgewahlte Kapitel aus der Physik" von ok. W. Fritz Kohlrausch Teil III "Warme," der den betreffenden Stoff der Vorlesungen iiber Physik an der Tech nischen Hochschule Graz beeinhaltet. Zeitlich nach der Vorlesung iiber Physik wird an derselben Hoch schule eine Vorlesung iiber Technische Thermodynamik gehalten, deren didaktischen Gedankengange seit 1920 unter den Professoren J. magazine g, H. checklist, E. N iederma ver und dem Verfasser entwickclt wurden. Das vorliegende Buch umfaDt im wesentlichen den Stoff dieser Vorlesung. 1m erst en Teil werden zunachst die allgemein giiltigen Gesetze und die Arbeitsmethoden der technischen Thermodynamik dargelegt und hierauf in getrennten Ahschnitten auf das vollkommene fuel, sowie auf die wirk lichen Gase und Dampfe angewendet und in eine shape gebracht, wie sie fiir die spat ere Verwendung zur Berechnung und Untersuchung von praktischen Maschinen am zweckmaJ3igsten erscheint. Auf die molekular theoretische Darstellung der Vorgange wird nur soweit eingegangen, als sie eine notwendige oder willkommene Hilfe fUr das Verstandnis der grundlegenden makroskopischen Begriffe und Zusammenhange bedeutet. Auf die Einfiigung von konkreten Anwendungsbeispielen wurde in diesem crsten Teil verzichtet. 1m zweiten Teil jedoch ist zur Schulung des "Thermodynamischen Denkens" clas Wesentliche jener Denkweise behandelt, deren sich cler praktische Ingenieur bei cler Berechnung, Entwicklung unel Untersuchung cler thermodynamischen Vorgange in \Varmekraftmaschinen bedient.

Show description

Read or Download Technische Thermodynamik: Einführung in Grundlagen und Anwendung PDF

Similar german_4 books

Get Ingenieurmechanik 2: Deformierbare Körper PDF

Der vorliegende zweite Band setzt die "Ingenieurmechanik" mit der Festigkeitslehre fortress. Nach Einf? hrung der Grundbegriffe (Spannungstensor, Verschiebungsvektor, Verzerrungstensor) werden die Stoffgleichungen des linear elastischen okay? rpers besprochen. Die folgenden Kapitel behandeln Zug, Biegung und Torsion von Balken und St?

Download e-book for iPad: Handbuch der Feuerungstechnik und des Dampfkesselbetriebes: by Georg Herberg

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Read e-book online Gesenkschmieden PDF

Einführung. Grundlagen. Werkstoffe und Halbzeug. Gesenkschmiede-Verfahren. Werkzeuge zum Gesenkschmieden. Gesenkschmiedemaschinen. Arbeitsgänge im Gesenkschmiedebetrieb vor und nach dem Schmieden. Der Gesenkschmiedebetrieb. Das Gesenkschmiedestück. Schrifttum. Sachverzeichnis.

Extra info for Technische Thermodynamik: Einführung in Grundlagen und Anwendung

Sample text

1m Ts-Diagramm muB die Isobare mit dem 1 Vergl. : Beitrag zur graphischen Thermodynamik. -Wes. 3 (1932) S. 173. Darstellung der kalorischen Zustandsgrol3en und der spezifischen Warme 29 haheren Druck links vor der Kurve niedrigeren Druckes liegen, weil entlang der Adiabate mit zunehmender Temperatur der Druck steigt. Aus dem pv-Diagramm ist dt = dvdp (67) und aus dem Ts-Diagramm 1 dt = A dsdT. (68) Fur die Volumsanderung langs der Isobare gilt dv= (;;t dT und fUr die Entropieanderung langs der Isotherme ds = - ( ;;) T " dp.

26 Begriffe und allgemeine Gesetze. In Abb. 20 sei dies an einem Beispiel eines einfachen Verbrennungsturbinenprozesses erlautert. Das System besteht aus einem Warmegeber, den wir uns als groBen Warmespeicher mit der Temperatur Tl vorstellen. Er gibt die Warme qt an einen Heizkorper mit der Temperatur T2 ab. In ihm wird das Arbeitsmedium (etwa Luft) erwarmt und nach einer Arbeitsabgabe in einer Turbine in einen Kuhler mit der Temperatur T3 gedruckt. Vom Kuhler stromt die Warme q2 nach einem als Warmespeicher gedachten Warmeaufnehmer, dessen Temperatur T4 sei.

1 1m folgenden sind die Gedankengange dargelegt : 1. Die Entropie als Funktion der thermischen ZustandsgraJ3en. In Abb. 21 ist ein differentieller KreisprozeB 1 234 angenommen, der zwischen zwei Isothermen und zwei Isobaren verlauft. Die wahrend des Prozesses geleistete auBere Arbeit ist im p v-Diagramm durch die eingeschlossene Flache gegeben. 1m Ts-Diagramm gibt die eingeschlossene Flache als Differenz aus der zu- und abgefUhrten Warmemenge den Warmewert der auBeren Arbeit. 1m Ts-Diagramm muB die Isobare mit dem 1 Vergl.

Download PDF sample

Rated 4.04 of 5 – based on 34 votes