Read e-book online Zerspantechnik: Teil III: Schleifen, Honen, PDF

By o. Professor Dr.-Ing. Hans Victor, Dr.-Ing. Michael Müller, Dr.-Ing. Rainer Opferkuch (auth.)

Show description

Read Online or Download Zerspantechnik: Teil III: Schleifen, Honen, Verzahnverfahren, Zerspankennwerte, Wirtschaftlichkeit PDF

Similar german_4 books

Ingenieurmechanik 2: Deformierbare Körper - download pdf or read online

Der vorliegende zweite Band setzt die "Ingenieurmechanik" mit der Festigkeitslehre citadel. Nach Einf? hrung der Grundbegriffe (Spannungstensor, Verschiebungsvektor, Verzerrungstensor) werden die Stoffgleichungen des linear elastischen okay? rpers besprochen. Die folgenden Kapitel behandeln Zug, Biegung und Torsion von Balken und St?

Handbuch der Feuerungstechnik und des Dampfkesselbetriebes: - download pdf or read online

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Download PDF by Dr.-Ing. Kurt Lange, Dr.-Ing. Heinz Meyer-Nolkemper (auth.): Gesenkschmieden

Einführung. Grundlagen. Werkstoffe und Halbzeug. Gesenkschmiede-Verfahren. Werkzeuge zum Gesenkschmieden. Gesenkschmiedemaschinen. Arbeitsgänge im Gesenkschmiedebetrieb vor und nach dem Schmieden. Der Gesenkschmiedebetrieb. Das Gesenkschmiedestück. Schrifttum. Sachverzeichnis.

Extra resources for Zerspantechnik: Teil III: Schleifen, Honen, Verzahnverfahren, Zerspankennwerte, Wirtschaftlichkeit

Example text

7 400 700 2 ... 4 4 ... 6 2 ... 4 1 ... 3 0,5 ... 1 0,5 1000 Komung Bakelit Keramik 48 6 ... 4 ... 3 ... 2 ... 1 ... 8 6 5 4 Bakelit 2 1 0,5 0,5 0,3 3 ... ... ... lID 62HRC 50HRC 80 120 150 220 400 700 1000 Kerarnik 8 7 5 ... 12 9 7 5 4 3 2 3 1 0,5 ... 1 Bakelit Keramik 8 ... 10 6 8 4 6 2 4 1 2 0,5 ... 1 0,2 ... 0,5 5 4 3 ... ... 7 6 5 4 2 2 ... 3 1 ... 2 0,2 ... 1 Bakelit 4 ... 5 3 ... 4 2 ... 3 1,5 ... 2,5 1 ... 2 0,2 ... 1 Tabelle 3. 5 Rauhtiefe R, bei GuBeisen in 11m 180HB 250HB 0,8 1,8 2,0 2,5 3,5 4,0 4,5 5,5 6,0 6,5 7,0 8,0 9,0 10,0 0,6 1,2 1,8 2,0 2,5 3,5 4,0 4,5 5,5 6,0 6,5 7,0 8,0 9,0 Rauhtiefe R, bei Stahl in 11m 50HRC 62HRC 0,8 1,8 2,0 2,5 3,0 3,5 4,0 4,5 5,5 6,0 6,5 7,0 8,0 9,0 0,3 0,6 0,8 1,2 1,5 2,0 2,5 3,0 3,5 4,0 4,5 5,0 5,5 6,0 Kiihlschmierstoff Da beim Honen bedeutend niedrigere Temperaturen entstehen als beim Schleifen, kommt dem verwendeten Ktihlschmierstoff tiberwiegend die Aufgabe zu, den abgespanten Werkstoff sowie abgetragene Schleifmittelteilchen aus dem Arbeitsraum herauszusptilen.

Aus dem Bemuhen, fUr die vielen zu fertigenden Zahnradformen jeweils eine wirtsehaftliehe Fertigung zu erreichen, wurde im Laufe der Zeit eine groBe Anzahl Fertigungsverfahren entwiekelt. Grundsatzlieh konnen folgende Bauarten der Zahnrader untersehieden werden: Stirnrader (Zylinderrader), Kegelrader, Sehneeken und Sehneekendider. Urn den Rahmen dieser Darstellung nieht zu sprengen, soIl beispielhaft nur die Fertigung von Stirndidern mit Evolventenverzahnung besehrieben werden. Bei Getrieben, die aus Stirnradern aufgebaut sind, sind deren Aehsen parallel.

1m einzelner dient dieses Abrichten folgenden Zwecken: Erzeugen der Profilform einer Schleifscheibe, Beseitigen von geometrischen Fehlern der Schleifscheibe, die durch die Herstellung oder den vorangegangenen Schleifvorgang bedingt sind, Scharfen der Schleifscheibe, Beseitigen von Zusetzungen, gezieltes Beeinflussen der Schneideigenschaften einer Schleifscheibe. Beim Abrichten wird Schleifscheibenwerkstoff abgespant. Da29 bei werden einzelne Korner aus der Bindung gebrochen, splittern ab oder werden yom Abrichtwerkzeug durchschnitten.

Download PDF sample

Rated 4.43 of 5 – based on 35 votes